Alfonso Aguilar

Alfonso ist sicher einer der Pioniere des Horsemanships, der die Grundlagen der Ethology (Verhaltensforschung bei Tieren) in seiner täglichen Arbeit mit den Pferden anzuwenden weiß.

Alfonso ist kein großer „Showman“. Er mag es mit seinen Pferden bescheiden und ruhig zu arbeiten und erklärt und lehrt in der selben Art und Weise. Um von Ihm zu lernen, muss man genau beobachten und zuhören können. Seine Erklärungen sind klar und auf den Punkt gebracht. Sie wurden von Ihm über viele Jahre entwickelt, um Pferd und Mensch zu helfen eine Beziehung aufzubauen und einander zu verstehen.

Weiterlesen

Cody Deering

Hello, My name is Cody Deering, I was born and raised on the central coast in California, in the Monterey Bay region , I now live in the state of Montana.

I make my living with Horses and Cattle, they are my passion and I am always happy to share my knowledge with others.

I had my start on a California Ranch back in the 70’s, I started to learn from the old men of that day who learned from their elders when they were young.

Weiterlesen

Alex Zell

Alex beschäftigt sich seit fast 18 Jahren intensiv mit den Traditionen und der Reitweise der kalifornischen Vaquero Horsemanship, bzw. altkalifornischen Reitweise.

Alex ist langjähriger Schüler von Alfonso Aguilar sowie Jeff Sanders und steht mit ihnen in regelmäßigen Kontakt und Erfahrungsaustausch, außerdem nutzt er bei Gelegenheit die Möglichkeit zu Besuchen bei Bent Branderup um zu lernen und zum gemeinsamen Austausch. Dabei hat er sich intensiv mit den Methoden seiner Lehrer auseinandergesetzt und sich dabei ein immenses Wissen angeeignet, welches er bei Kursen und Seminaren auf seinem eigenen Hof und auch europaweit anschaulich weitervermittelt.

Weiterlesen

Wolfgang Krischke

Wolfgang Krischke ist seit mehr als 40 Jahren Westerntrainer nach altkalifornischer Art. Zu Anfang hat er Vollblutaraber und Shagya Araber, später selbst importierte Quarter Horses aus Kanada geritten, trainiert und auch verkauft. 1984 hat Wolfgang Krischke die Eagle Free Ranch gegründet. Diese existiert noch heute unter der Leitung von Danny Reinkehr in Staken, Steyerberg, Niedersachsen. 1988 wurde Wolfgang Krischke dann Europameister im Junior Cutting mit einem selbst aus Kanada importierten Hengst. 1990 importierte er mit seiner Frau, Christin Krischke, die ersten Berberpferde aus Nordafrika nach Deutschland. In den folgenden Jahren hat er über 150 Berber- und Araberberberpferde importiert und gründete mit seiner Frau einen Zuchtverband, der dieses Jahr 25-jähriges Jubiläum feiert.  Wolfgang Krischke fühlte sich immer von der altkalifornischen Reiterei viel mehr angezogen als von der modernen texanischen Reitweise. Als die texanische Reitweise in Deutschland modern wurde, wandten sich Wolfgang und Christin Krischke davon ab. Sie recherchierten und wiederbelebten historische Reitkunst. 2004 gründeten beide die Fürstliche Hofreitschule in Bückeburg und erforschen dort unter anderem die Wurzeln der altkalifornischen Reitkunst und Pferderassen in der Alten Italienischen Schule Europas des 17.-19. Jahrhunderts. Wolfgang Krischkes Spezialität ist die Schulung gebisslosen Reitens zum Beispiel mit dem Bosal und ein ruhiger Umgang mit schwierigen Pferden. Die Spezialgebiet seiner Frau Christin Krischke ist Sitzschulung und die logische Erklärung historischer und biomechanischer Vorgänge. 
 
Wolfgang und Christin Krischke freuen sich sehr 2019 bei den Vaquero Classics dabei zu sein und sind voller Vorfreude auf ein hochmotiviertes Publikum sowie eine tolle gemeinsame Zeit und einen spannenden Austausch mit der Vaquero Szene in Deutschland. 

Arien Aguilar

Arien wurde 1994 in Lodi, Kalifornien, geboren. Schon im Kindesalter zeigte sich seine Leidenschaft für Tiere. Auf ihrer Farm in Mexiko leitete ihn sein Vater an, wie man Tieren mit Respekt begegnet und wie man Ihre Körpersprache liest, um mit ihnen zu interagieren.

Zuhause und bei seinen Praktika kam er mit den verschiedensten Tierarten in Kontakt: Reptilien, Hunden, Schafen, Pferden, Vögeln, Affen, Großkatzen, Elefanten und Nashörnern. 2016 schloß er sein Studium der Ethologie (Verhaltensforschung der Tiere) an der Texas A&M ab.

Weiterlesen

Ernst Peter Frey

1980 hatte er erstmals Kontakt mit Jean Claude Dysli, der Ikone des europäischen Westernreitens. Ernst Peter Frey war zu jener Zeit 17 Jahre alt und Zeit befand sich in der Ausbildung zum Hufschmied. Dysli´s Reiterei mit dem Bosal hat Ihn zutiefst beeindruckt. Offenbar bestand schon damals eine enge Verbindung zueinander und auch Dysli erkannte Frey´s Talent, denn 1987 engagierte er ihn für sechs Monate als Co-Trainer und Hufschmied. Im Anschluss daran machte sich Frey in beiden Bereichen selbstständig.

Weiterlesen

Klaus Wetzel

Mein Interesse an der Arbeit der Cowboys begann bereits im Alter von ca. 10 Jahren. Jeans waren Ende der 60ér / Anfang der 1970er Jahre hierzulande noch selten und wurden schlicht Cowboyhosen genannt. Auch der Traum vom eigenen Pferd stellte sich zu dieser Zeit ein.

10 Jahre später war so einiges dann näher gerückt, Pferd mit Westernsattel, Jeans und Hut - auch ein Rope war vorhanden und alles wurde so weit die Informationen zu dieser Zeit reichten benutzt. Man galt als Aussenseiter oder Renegade...belächeln gratis.

Weiterlesen

Veranstaltungsort

Weilborner Hof
65620 Waldbrunn (Westerwald)

Event Kontakt

Alex Zell
Tel: 0160 343 73 54
Email: info@vaquero-classics.de

Zeiten

Freitag: 15:00 - 22:00
Samstag: 09:00 - 22:00
Sonntag: 09:00 - 17:00